Statement von der Biopract GmbH

Gefördert aus Mitteln der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoff (FNR) wurde im April 2015 eine Studie zur Wirksamkeit von Enzymzusätzen in der Biogasproduktion veröffentlicht. Das Resultat brachte die FNR in einer Pressemitteilung auf den kurzen, reißerischen Nenner: „Wirksamkeit nicht eindeutig belegt.“
Schon zum damaligen Zeitpunkt zweifelten die führenden Unternehmen der Enzymtechnologie – darunter auch BIOPRACT – wesentliche Ergebnisse der Studie an und wiesen grobe Verfahrensfehler nach (vgl. Beitrag „Wenn Biogas auf Wissenschaft trifft“). Dies war deshalb umso ärgerlicher, da anerkannte Experten aus der Wirtschaft im Vorfeld mehrfach die Zusammenarbeit mit den Bearbeitern der Studie angeboten hatten, dort aber auf Ablehnung stießen. Dabei enthält die Studie durchaus eine Vielzahl positiver Befunde und wichtiger Erkenntnisse!
Seit Veröffentlichung der Studie sind fünf Jahre vergangen, und sie geriet weitestgehend aus dem Fokus der Branche. Zumal die Hersteller weiter an der Optimierung ihrer Enzympräparate arbeiteten und als Resultat die nächste Generation von Enzym-Produkten auf den Markt brachten – z.B. UltraPract®, UltraSweep® und ViscoPract® von BIOPRACT. Deren Wirksamkeit wurde nicht nur in umfangreichen Labortests nachhaltig erwiesen, sondern auch in der praktischen Anwendung in zahlreichen Biosgasanlagen von Betreibern bestätigt. (vgl. Referenzen Biopract ABT).
Trotzdem – ist ein Mythos erst einmal in der Welt, hält er sich hartnäckig. Die Studie wird nach wie vor herangezogen, wenn es um die Beurteilung der Wirksamkeit von Enzymen zur Optimierung von Biogasanlagen geht. So war auch auf der Bayerischen Biogasfachtagung in Dingolfing am 12. Februar 2020 zu hören, dass der Einsatz von Enzymen zur Verfahrensoptimierung auf der Basis einer Untersuchung der FNR aus dem Jahr 2015 als ungeeignet zu den Akten gelegt wurde. Statt Fakten und neue Erkenntnisse in die Beurteilung einfließen zu lassen, beruft man sich nach wie vor auf einen Mythos.

Auf der gleichen Tagung stand übrigens das Thema „Wirtschaftlichkeit“ auf der Tagesordnung. So vertrat Dr. Stefan Rauh, Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas die Meinung: „Entgegen der Hoffnung und Erwartung vieler, sind die Marktpreise nicht so stark angestiegen, dass Biogasstrom mittelfristig tatsächlich ohne Förderung wirtschaftlich zu erzeugen wäre. Dies liegt daran, dass bislang nicht alle negativen Effekte der fossilen Energieträger und der Kernenergie in deren Kostenberechnung einfließen, die Strombereitstellungskosten aus Photovoltaik und insbesondere Windenergie enorm gesunken sind und in den immer noch „fossilen“ Marktstrukturen im Stromsektor die Flexibilität und gesicherte Verfügbarkeit der Biogaseinspeisung nur rudimentär vergütet wird.“

So weit, so schlecht. Die Anderen sind an der ungenügenden Wirtschaftlichkeit der Biogasgewinnung schuld.
Neben der Vergütung gibt es einen echten Ansatzpunkt, die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen zu steigern: In dem die Kosten für den Substratmix in der Biogasanlage gesenkt werden. Die schlichte Formel dafür lautet: „Mehr Mist, weniger Mais“. BIOPRACT hat dafür die hochwirksame UltraPract® Produktlinie entwickelt. Die Patenterteilung in 2019 unterstreicht den innovativen Charakter und die überzeugenden Wirkungsnachweise für diese Biogas-Enzyme der 2. Generation. Willkommene Effekte der Enzymgaben: die Gasproduktion im Fermenter und damit der Gasertrag im Biogasprozess wird erhöht, die Gärrestmenge reduziert und der Anlagenbetrieb stabilisiert. DAS ist ein Beitrag zur Effizienzsteigerung der Biogasanlage!
Besuchen Sie die Website unserer Vertriebsgesellschaft BIOPRACT ABT. Dort finden Sie weitere Fakten über unsere Produkte auf Enzymbasis.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Viele davon werden vielleicht bereits in unserem FAQ-Bereich (www.biopract-abt.de) beantwortet. Wussten Sie z.B., dass die Auswahl und Menge der Präparate immer ganz individuell auf den Bedarf der jeweiligen Anlage dosiert wird? Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Fachberater der Biopract ABT auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Nähere Informationen zur FNR-Studie aus dem Jahr 2015 - und Reaktionen darauf - entnehmen Sie bitte folgenden Dokumenten:

Gerne unterstützen wir Sie auch zukünftig mit innovativen Ideen, die Ihre Biogasanlage wirtschaftlicher, effizienter und störungsärmer machen.

Nutzen Sie unseren Service! Wir erarbeiten mit Ihnen die passende Anwendungsempfehlung für Ihre Biogasanlage. +49(0)30 - 6670-2056 Schreiben Sie uns

Biopract GmbH - Green.White.Sustainable.

Die Biopract GmbH betreibt in enger Zusammenarbeit mit der Biopract ABT GmbH die Forschung und Entwicklung innovativer Produkte, die die Herausforderungen an die Prozessbiologie in Verbindung mit bekannten und neuen Problemsubstraten auf biotechnologische Weise lösen können.